Leben an Land

Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, Wüstenbildung bekämpfen, Bodendegradation beenden und umkehren und dem Verlust der biologischen Vielfalt ein Ende setzen

Wälder bedecken 30 Prozent der Landoberfläche der Erde. Sie sind nicht nur wichtig für die Ernährungssicherheit und die Bereitstellung von Wohnraum, sondern auch für die Bekämpfung des Klimawandels, den Schutz der biologischen Vielfalt und als Lebensraum indigener Bevölkerungsgruppen. Wir verlieren jährlich 13 Millionen Hektar Wald, während die Landdegradation zur Wüstenbildung von 3,6 Milliarden Hektar Land geführt hat.

Bis zum Jahr 2020 muss die Entwaldung beendet und die weltweite Aufforstung gesteigert werden. Im selben Jahr müssen Süßwasser- und Landökosysteme geschützt werden, insbesondere Wälder, Sümpfe, Berggebiete und Steppen. Im Jahr 2030 muss die Wüstenbildung bekämpft werden.