Initiativ

Balanz Groen: Kooperation im Auftrag von ZOwonen

Bei Attender Groen arbeiten wir mit besonderen Menschen. Menschen, die die Gestaltung ihrer Arbeit manchmal als Herausforderung empfinden. Direktor Peter van Kemenade ist der Ansicht, dass ein kontinuierlicher Dialog zwischen Attender und Mitarbeiter verborgene Talente aufdeckt. Das kommt dem Kunden zugute. Davon profitieren wiederum die Mitarbeiter: Sie fühlen sich wertgeschätzt und wahrgenommen.

ea9zg7hkfxq-geoffrey-arduini.jpg

Besondere Arbeit von und für besondere Menschen

Attender Groen hat sich auf die Gestaltung und Pflege des öffentlichen Raums und von Sportplätzen spezialisiert. Zu den Kunden zählen Kommunen, Pflegeeinrichtungen, Freizeitparks und Unternehmen. Das Unternehmen entstand durch den Zusammenschluss von RV Groen, Balanz Groen und Rooden Landscape Solutions. Am 16. Juli 2020 bündelten diese drei starken Parteien ihre Kräfte und setzten ihre Arbeit unter einem gemeinsamen Namen fort.

Jeder Mensch ist etwas Besonderes

Peter van Kemenade, Direktor des fusionierten Unternehmens, spricht mit Begeisterung über seine Arbeit, die ihm sehr am Herzen liegt. „Jeder Mensch ist etwas Besonderes. Wir arbeiten oft mit Menschen zusammen, die auf dem Arbeitsmarkt vor Herausforderungen stehen. Wir stellen dann fest, dass wir gemeinsam sehr gute Ergebnisse erzielen, wenn wir einander zuhören. Unsere Mitarbeiter fühlen sich daher in das Unternehmen eingebunden und davon profitieren unsere Kunden.“

Individuen

Attender Groen legt großen Wert darauf, Mitarbeiter als Individuen zu sehen. Jeder und jede Einzelne von ihnen verdient persönliche Aufmerksamkeit. Dabei geht es aber auch um die richtige Nuance. Mitarbeiter und Unternehmen wissen es zu schätzen, wenn sie entlastet werden. „Das ist ihr gutes Recht“, meint Van Kemenade, „aber wir müssen auch verhindern, dass sie selbst weniger oder keine Initiative ergreifen und Chancen vergeben. Der Dialog steht immer im Vordergrund.“

Gemeinsam auf der Suche

Arbeitssuchende sind manchmal schwer zu mobilisieren und zu vermitteln. Bei der Abwicklung von Aufträgen stellte sich heraus, dass es nicht immer einfach ist, die gewünschten Stunden mit Mitarbeitern der Zielgruppe zu besetzen. „Wir führen ein Gespräch mit unseren besonderen Mitarbeitern und suchen nach einer Lösung“, sagt Van Kemenade. „Es gibt immer eine Lösung, die sowohl unseren Kunden als auch dem Mitarbeiter ein gutes Gefühl gibt.“

Mission

Die Mission von Attender Groen sagt bereits alles: „Aber den eigentlichen Unterschied macht die Aufmerksamkeit aus, die wir unseren eigenen Leuten schenken. Attender Groen beschäftigt Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen, Fähigkeiten und Talenten. Unsere persönliche Aufmerksamkeit gewährleistet, dass alle unsere Mitarbeiter den Freiraum erhalten, sich zu entwickeln und einzubringen. Wer Aufmerksamkeit bekommt, der wächst.“ Van Kemenade fügt hinzu: „Wir schenken auch unseren Kunden Aufmerksamkeit. Als Full-Service-Dienstleister im Bereich Garten- und Landschaftspflege sind wir fürsorglich und kundenorientiert.“

Niveau

Nicht nur Attender Groen zeichnet sich durch den Einsatz besonderer Menschen aus. Gleiches tut auch ein Unternehmer, der besondere Talente substanziell und strukturell einsetzt. Wettbewerbsfähig sein und Qualitätsarbeit leisten: Das ist es, worum es dabei geht. Es ist die Voraussetzung, um nicht in das Bild einer sozialen Werkstatt zurückzufallen. Van Kemenade erklärt: „Wir geben unseren Mitarbeitern Freiraum, um sich zu entfalten. Und das zahlt sich aus. Da wir allen Parteien, mit denen wir zusammenarbeiten, zuhören, fühlt sich jeder gehört.“

Bände

„Ich habe viel von den Menschen gelernt, mit denen wir zusammenarbeiten", so Van Kemenade. „Es sind tatsächlich ganz besondere Menschen. Gemeinsam brauchen wir keine Kompromisse bei der Qualität einzugehen. Im Gegenteil, wir beweisen in unserer täglichen Routine, dass es sehr gut möglich ist: Mitarbeiter in gemischter Zusammensetzung zur Arbeit zu motivieren. Wirklich jeder Mitarbeiter wird ein besserer Mensch, das ist der ultimative Lohn. Die positiven Reaktionen unserer Kunden sprechen Bände.“

Unsere SDGs

SDG 3: Good health and wellbeing SDG 4: Quality education SDG 10: Reduce inequality SDG 17: Partnerships for the goals

Julie van Tuijl

Möchten Sie mehr über Balanz Facilitair erfahren? Kontaktieren Sie unseren Kollegin Julie!

Mail Julie