Initiativ

Cool 2B fit

Es ist bekannt, dass eine gesunde Lebensweise viele Vorteile hat. Man ist energiegeladener, weniger anfällig für Krankheiten und fühlt sich wohler. Es ist jedoch nicht für jeden so einfach, einen gesunden Lebensstil beizubehalten.

Cool2bfit

Heton, spezialisiert auf Verwaltung und Betrieb von Sportstätten, weiß besser als jeder andere, wie wichtig Sport ist, insbesondere für Kinder. Je eher die Kinder damit beginnen, Sport zu treiben, desto größer ist die Langzeitwirkung. Aus diesem Grund beschloss das Unternehmen im Jahr 2018, einen Zuschuss zu beantragen, mit dem das Programm Cool 2B fit in der Gemeinde Kerkrade umgesetzt werden konnte. Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Interessengruppen werden Kinder dazu angeregt, einen gesunden Lebensstil zu erreichen und beizubehalten.

Wandel mit Unterstützung

Olaf Rompelberg, Projektleiter von Cool 2B fit bei Heton, erklärt: „Bei Cool 2B fit werden mehrere Gruppen von bis zu 12 übergewichtigen Kindern 18 Monate lang in den Bereichen Bewegung, gesunde Ernährung und Verhaltensänderung betreut. Sie werden dabei von einem multidisziplinären Team unterstützt, das sich aus einem pädiatrischen Physiotherapeuten, einem Ernährungsberater, einem GZ-Psychologen und einem Sportkoordinator zusammensetzt. Durch die Einbeziehung der Eltern ist es einfacher, den Wandel auch zu Hause weiterzuführen. Ziel ist es, dass sich die Kinder irgendwann selbst körperlich betätigen und dass auch der gesunden Ernährung und einer gesunden Lebensweise zu Hause mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird.“

Im Jahr 2017 ging Heton eine Partnerschaft mit Fontys Sporthogeschool (der Fontys Sporthochschule) für die Gemeinden ein, in denen Heton für die Verwaltung und den Betrieb von Sportanlagen zuständig ist. In diesen Gemeinden wird gemeinsam mit der Stadtverwaltung die Strategie in Bezug auf Bewegung und Gesundheit untersucht. Da die Gemeinde Kerkrade noch nicht über ein Programm zur Unterstützung übergewichtiger Kinder verfügte, beschloss Heton, einen Zuschuss von ZonMw zu beantragen, um das Programm Cool 2B fit zu starten. Und das mit Erfolg! Kürzlich startete die zweite Gruppe von Kindern das Cool 2B fit-Programm.

Verhaltensänderung

Rompelberg freut sich über die Fortschritte: „Letztendlich geht es darum, einen Beitrag zur Gesundheit der Kinder leisten zu können; wir helfen ihnen Schritt für Schritt, an ihrem Ernährungs- und Bewegungsverhalten zu arbeiten. Damit hoffen wir, eine strukturelle Verhaltensänderung bei Eltern und Kindern herbeizuführen, damit sie ein gesundes Leben führen und sich wohl fühlen. Auf diese Weise engagieren wir uns gesellschaftlich, gehen auf die sozialen Themen ein und stärken zugleich die Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern vor Ort, die unsere Sportanlagen direkt oder indirekt nutzen (z. B. Sportvereine und Grundschulen). So ist es nicht ‘unser’ Programm, sondern wirklich etwas, das wir gemeinsam tun, um einen positiven Impact auf die Gesellschaft zu erzielen.“

Mehr erfahren? Schauen Sie sich auch die Website www.cool2bfitkerkrade.nl an.

Unsere SDGs

SDG 3: Good health and wellbeing SDG 10: Reduce inequality

Olaf Rompelberg

Mail Olaf