Vebego trägt mit einem eigenen Impact-Programm zu den Sustainable Development Goals (SDGs), also den nachhaltigen Entwicklungszielen bei. Dabei handelt es sich um nachhaltige Ziele, die die Welt bis 2030 zu einem besseren Ort machen sollen. Wir haben diese 8 SDGs gewählt, weil sie perfekt zu unserer Arbeit passen. Alle SDGs sind dabei miteinander verbunden. Sie beeinflussen und verstärken sich gegenseitig. Darüber hinaus sind diese Entwicklungsziele universell und richten sich sowohl an Industrie- als auch Entwicklungsländer. Manchmal werden die SDGs etwas abstrakt beschrieben. Deshalb wollen wir sie konkreter und verständlicher machen, indem wir sie in unsere „8 Prinzipien, Gutes zu tun” umsetzen. Wir werden weiter unten noch genauer auf die Prinzipien eingehen.

Gut für dich und gut für & andere

SDG 3 - Gesundheit und Wohlbefinden für alle Altersgruppen sichern

Das dritte nachhaltige Entwicklungsziel (SDG3) ist Gesundheit und Wohlbefinden. Dieses Ziel gliedert sich in vier wichtige Säulen, einschließlich der Gesundheitsversorgung. Wir übersetzen das Thema Glück, Gesundheit und Vitalität in das Prinzip: Gut für dich und gut für andere. Dies spiegelt sich in den Programmen Sinnvolle Arbeit und Finanzielle Vitalität wider. Wir glauben, dass gesunde und vitale Mitarbeiter glücklicher sind und sich dies positiv auf die Mitarbeiter, ihre unmittelbare Umgebung, aber auch auf das Unternehmen und den Kunden auswirkt.

Ziel dabei ist eine allgemein zugängliche Gesundheitsversorgung und Entwicklung. Einerseits muss die Gesundheitsversorgung durchgängig abgedeckt werden. Weil jeder das Recht auf qualitativ hochwertige Dienstleistungen hat. Andererseits muss sich die Entwicklung auf erschwingliche Medikamente und Impfstoffe für die am stärksten von Krankheiten betroffenen Entwicklungsländer konzentrieren.

Initiatieven die aansluiten bij Gut für dich und gut für & andere

Ein guter Arbeitgeber & mit gutem und gesundem Wachstum

SDG 8 - Förderung eines nachhaltigen, integrativen und auf Dauer angelegten Wirtschaftswachstums, der produktiven Vollbeschäftigung und menschenwürdiger Arbeit für alle

Um zum nachhaltigen Entwicklungsziel SDG 8 beizutragen, sollte ein nachhaltiges, integratives und auf Dauer angelegtes Wirtschaftswachstum gefördert werden. Dabei geht es zugleich um produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle. In vielen Ländern bedeutet eine Arbeit nicht automatisch, dass man dadurch der Armut entkommen kann. Hier sind dringend Veränderungen nötig. Deshalb konzentriert sich das Entwicklungsziel Nummer 8 auf eine menschenwürdige Arbeit für alle. Daneben umfasst das nachhaltige Entwicklungsziel SDG 8 ein nachhaltiges und integratives Wirtschaftswachstum. Dies bedeutet, dass jeder, der arbeiten kann, die Möglichkeit haben sollte, unter guten Arbeitsbedingungen zu arbeiten. Die Arbeitsplätze sollen dabei das Wirtschaftswachstum fördern, jedoch ohne die Umwelt zu schädigen.

Initiatieven die aansluiten bij Ein guter Arbeitgeber & mit gutem und gesundem Wachstum

Eine gute Bildung für alle

SDG 4 - Gewährleistung des gleichberechtigten Zugangs zu qualitativ hochwertiger Bildung und Förderung lebenslangen Lernens für alle

Das Recht auf Bildung ist die Grundlage aller Menschenrechte. Dennoch sind 121 Millionen Kinder noch nie zur Schule gegangen oder haben die Schulbank vorzeitig verlassen. Dies steht im Widerspruch zu dem Versprechen der internationalen Gemeinschaft, bis 2015 „Bildung für alle“ zu schaffen. Bei den Jugendlichen ist die Zahl der Schulabsolventen weltweit noch geringer, insbesondere bei Mädchen. Im Jahr 2013 gingen 31 Millionen Mädchen im Schulalter nicht zur Schule, verglichen mit 27 Millionen Jungen.

Initiatieven die aansluiten bij Eine gute Bildung für alle

Gute Reinigung (Hygiene) & und ein guter Umgang mit Wasser

SDG 6 - Gewährleistung des Zugangs zu einer nachhaltigen Wasserbewirtschaftung und Sanitäreinrichtungen für alle Menschen

Jedes Jahr sterben 3 Millionen Menschen an einer schlechten Wasserqualität und mangelndem Zugang zu Trinkwasser. Die meisten dieser Opfer sind Kinder unter 5 Jahren. Im Jahr 2011 waren 41 Länder mit Wasserstress oder Wassermangel konfrontiert. Der Frischwasservorrat wird in 10 dieser Länder bald völlig erschöpft sein. Sie müssen daher auf unkonventionelle Wasserquellen umsteigen. Wenn Dürre und Wüstenbildung weiter zunehmen, wird sich die Situation zusätzlich verschlechtern. Bis 2050 würde jeder vierte Mensch unter einem permanenten Wassermangel leiden.

Initiatieven die aansluiten bij Gute Reinigung (Hygiene) & und ein guter Umgang mit Wasser

Gute und gleiche Chancen für alle

SDG 10 - Verringerung der Ungleichheit in und zwischen Ländern

Im Jahr 2016 wird das kumulierte Vermögen der reichsten 1 % der Weltbevölkerung größer sein als das der übrigen 99 %. Ungleichheiten und extreme Armut gibt es weiterhin weltweit, auch wenn sie im Allgemeinen zurückgehen. Noch heute leben rund 700 Millionen Menschen in extremer Armut: Das sind knapp 10 % der Weltbevölkerung.

Das zehnte Ziel für eine nachhaltige Entwicklung (SDG 10) will nicht nur die Ungleichheit zwischen Ländern verringern, sondern auch die Ungleichheit in einem Land selbst.

Initiatieven die aansluiten bij Gute und gleiche Chancen für alle

Gut konsumieren & und gut produzieren

SDG 12 - Gewährleistung nachhaltiger Konsum- und Produktionsmuster

Aktuell werden rund 30 % der weltweiten Nahrungsmittelproduktion verschwendet. Wir produzieren und konsumieren, ohne dabei die Auswirkungen auf den Planeten ausreichend zu berücksichtigen. Die gegenwärtige Situation ist unhaltbar. Deshalb müssen wir mehr tun, mit weniger Mitteln.

Die Weltbevölkerung wird bis 2050 auf 9,6 Milliarden Menschen ansteigen: Wenn die Industrieländer ihre derzeitige Lebensweise beibehalten, brauchen wir Ressourcen für drei Planeten.

Initiatieven die aansluiten bij Gut konsumieren & und gut produzieren

Gut für unsere Umwelt sorgen

SDG 13 - Dringende Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und dessen Auswirkungen

Der Klimawandel betrifft die ganze Welt. Er hebt die Volkswirtschaften aus den Angeln und beeinflusst unser Leben. Mit hohen Kosten für Menschen, Gesellschaften und Länder. Heute und morgen.

Jeder spürt die Auswirkungen des Klimawandels, ob es dabei um sich ändernde Wettermuster, den steigenden Meeresspiegel oder gehäufte Wetterextreme geht. Die vom Menschen verursachten Treibhausgasemissionen beschleunigen den Klimawandel und nehmen weiter zu.

Initiatieven die aansluiten bij Gut für unsere Umwelt sorgen

Gut zusammenarbeiten & und verbinden

SDG 17 - Die Mittel zur Umsetzung stärken und die Partnerschaft für eine nachhaltige Entwicklung weltweit neu beleben

Die SDGs können nur mit einem starken Engagement für Partnerschaften und Zusammenarbeit erreicht werden. Heute ist die Welt mehr denn je verbunden. Ein besserer Zugang zu Technologie und Wissen ist ein wichtiger Weg, um Ideen auszutauschen und Innovationen zu fördern. Die Politik muss darauf abzielen, die Entwicklungsländer bei ihrem Schuldenmanagement zu unterstützen und Investitionen in diesen Ländern zu fördern. Dies ist entscheidend für ein nachhaltiges Wachstum und eine nachhaltige Entwicklung.

Initiatieven die aansluiten bij Gut zusammenarbeiten & und verbinden