Eine gute Bildung für alle

SDG 4 - Gewährleistung des gleichberechtigten Zugangs zu qualitativ hochwertiger Bildung und Förderung lebenslangen Lernens für alle

Weltweit sind immer noch 781 Millionen Erwachsene Analphabeten. 60 % dieser Gruppe sind weiblich. Bildung für Mädchen ist ein wesentlicher Bestandteil des vierten Ziels für eine nachhaltige Entwicklung (SDG 4). Das SDG 4 sieht vor, dass alle Jugendlichen und eine große Anzahl von Erwachsenen bis 2030 lesen, schreiben und rechnen können.

Das Recht auf Bildung ist die Grundlage aller Menschenrechte. Dennoch sind 121 Millionen Kinder noch nie zur Schule gegangen oder haben die Schulbank vorzeitig verlassen. Dies steht im Widerspruch zu dem Versprechen der internationalen Gemeinschaft, bis 2015 „Bildung für alle“ zu schaffen.

Bei den Jugendlichen ist die Zahl der Schulabsolventen weltweit noch geringer, insbesondere bei Mädchen. Im Jahr 2013 gingen 31 Millionen Mädchen im Schulalter nicht zur Schule, verglichen mit 27 Millionen Jungen.

Laut der UNESCO müssen die Regierungen weitere 22 Milliarden Dollar pro Jahr zusätzlich ausgeben, um das Ziel bis 2030 zu erreichen. Der Zugang zu Bildung ist schließlich eine unabdingbare Voraussetzung für die Sicherstellung einer nachhaltigen Entwicklung für zukünftige Generationen.

Wir übersetzen das Thema „Fachkompetenz“ in: eine gute Ausbildung für unsere Mitarbeiter. Wir wollen den Beschäftigungsgrad durch Bildung nachhaltig erhöhen. Durch lebenslanges Lernen sind unsere Mitarbeiter auch auf Dauer einsetzbar und flexibel. So gewinnen die Mitarbeiter immer wieder neue Erkenntnisse, damit die Arbeit bei uns nicht nur nützlich ist, sondern auch angenehm bleibt.

Neben dem Lernen aus Büchern vollzieht sich der Lernprozess hauptsächlich in der Praxis. Bei Hago Zorg spiegelt sich dies in der Top-Akademie die gemeinsam mit den beiden Kliniken Erasmus MC und Maasstad Hospital gegründet wurde.